Politische Ziele

ePaper not found

Die Broschüre als PDF findest du HIER !

Wir wollen nicht nur stur Altfragen lernen und Zeit in sinnlosen Seminaren absitzen. Wir möchten die beste Ausbildung, die an der MedUni Wien möglich ist – davon sind wir aber noch weit entfernt! In diversen Planungsteams, bei etlichen Treffen mit ProfessorInnen, mit Anträgen im Senat und sogar bei der österreichischen Gesundheitsministerin höchstpersönlich setzen wir uns für eine bessere Lehre und Ausbildung ein.

WIR FORDERN:

1) LEHRE, DIE SINN ERGIBT UND UNS AUF DAS BERUFSLEBEN VORBEREITET
  • Klare Stoffkataloge für Seminare, OSCE und SIP – transparente Stoffgebiete aus renommierten Lehrbüchern und e-learning Plattformen
  • Einheitliche Seminare, Praktika und Ersatzleistungen
  • Wo Praktikum draufsteht, sollte Praktikum drin sein – praxisbezogene Übungsanleitung anstatt versteckter Prüfung
  • Einen Karriere-Track für Lehrende – mehr Zeit für Lehre anstatt Forschung und Klinik
  • Verstärkter Einsatz von Peer-Teaching – mit KollegInnen wiederholt es sich besser als allein
  • Mehr Fokus auf menschliche Kompetenzen (“soft skills”) im Studium
  • Keine Doppelprüfungen – Blöcke mit Blockprüfungen aus der SIP streichen
  • Höhere Fragenqualität bei den SIPs bis hin zur gänzlichen Abschaffung der SIP -> Blockprüfungen anstatt 5.000 Altfragen pro SIP
  • Echte Lernspiralen – verbesserte Kommunikation zw. den Blöcken für sinnvolle Wiederholungen
  • Evaluierungen von Lehrenden und Lehrveranstaltungen, die nicht ins Leere laufen, sondern zu Änderungen führen
  • Mehr reservierte Lernplätze für Medizinstudierende in Prüfungszeiten, verlängerte Öffnungszeiten von Lernplätzen, Skills Lab, Bibliothek und Studienabteilung

2) MEHR ONLINE KOMPETENZ DER MUW
  • Hochwertige und didaktisch wertvolle Videos der praktischen Fertigkeiten (z. B. FamProp, OSCE, OM Seziervideos) 
  • Vorlesungen aufzeichnen und online zur Verfügung stellen
  • Eine AMBOSS-Campuslizenz für uns Studierende
  • Einheitliche Online-Plattform anstatt m3e, med.campus, Moodle, Prüfungsfeedback und Co.
  • Offizielle Online-Kleingruppen-Tauschbörse
  • Eigenes Department für Medienkompetenz an der MUW
3) MINDESTSICHERUNG FÜR KPJ 72-WOCHEN- PRAKTIKUM UND ALLGEMEINE VERBESSERUNG DES DRITTEN ABSCHNITTS
  • Den Betrag der Mindestsicherung als absolute Untergrenze für die Aufwandsentschädigungen im KPJ und 72-Wochen-Praktikum (Nettobezug von ca. 860 €)
  • Fixe Zeit für Deine Diplomarbeit im 8. Semester
  • Evaluierung der Betreuung der Diplomarbeit, die tatsächlich Konsequenzen hat (positiv als auch negativ)
  • Klarer Lernzielkatalog für OSCE
  • Tertiale im 5. Jahr besser organisieren – weniger Leerlauf & sinnlose Anwesenheit
  • Realistischeres Logbuch für die Tertiale
  • Rounds 5. Jahr: Inhalte mit höherer praktischer Relevanz
  • Exzellenz durch Transparenz – Bewertungen der einzelnen Abteilungen veröffentlichen
  • KPJ-Mappe umgestalten und verschlanken
4) 20% FEHLZEITEN OHNE ANGABE VON GRÜNDEN
  • Reduktion der Anwesenheitspflicht auf 80 %, wie auch an anderen Universitäten üblich!
  • Bis zu 20 % erlaubte Fehlzeiten ohne Ersatzleistungen
  • Angemessene und einheitliche Ersatzleistungen für Fehlzeiten, die über die 20 % hinaus gehen
5) AUSBAU DER NATIONALEN UND INTERNATIONALEN MOBILITÄT
  • Anstatt Internationale Kooperationen und Mobilität einzuschränken – wie kürzlich geschehen – möchten wir sie wieder ausbauen und fördern. Unser ERASMUS-Programm kann mehr!
  • ERASMUS+ und Kooperationen im angloamerikanischen Raum ausbauen
  • Bestehendes Netzwerk mit neuen Partner- universitäten erweitern – mehr Standorte, mehr Plätze!
UNSERE ZIELE FÜR EINE VERBESSERUNG DER POSTGRADUATE STUDIES
  • Vereinfachung von administrativen Prozessen – Fokus auf Wissenserwerb und Inhalte legen
  • Klare und strukturierte Informationen zu Inskription, Thematic Programmes, Lehrveranstaltungen und administrativen Prozessen
  • Vereinbarkeit von Studium und klinischer Tätigkeit – Lehrveranstaltungen in die Nachmittags- und Abendstunden verlagern
  • Events und Plattformen zur Vernetzung, Unterstützung und Zusammenarbeit von PhD- bzw. Master-Studierenden untereinander
  • Weiterentwicklung des Curriculums durch Evaluierung von Lehrveranstaltungsqualität, Lernfortschritt und Studierendenzufriedenheit


WIR SIND FÜR DIE BEIBEHALTUNG VON ZUGANGSBESCHRÄNKUNGEN IM MEDIZINSTUDIUM

  •  Hohe Qualität der Lehre kann nur durch Zugangsbeschränkungen für Human- und Zahnmedizin gewährleistet werden (bei +8000 Bewerbern jährlich!)
  •  Konsequente Evaluierung und kontinuierliche Optimierung des Med-AT
  •  Freier Zugang für AbsolventInnen der MedUni Wien in PhD- und Doktoratsstudium muss gewährleistet sein

Die WUM hat bereits einiges erreicht, aber wir brauchen deine Unterstützung, damit wir weitermachen können!

Mit deiner Stimme bei der ÖH Wahl 2019 können wir unsere Universität zum Besseren hin verändern!

Bitte hilf uns dabei und kreuz die WUM – Wiener Unabhängige Medizinstudierende als Hochschulvertretung bei den Wahlen an!

Liebe Grüße,

Deine WUM – Wiener Unabhängige Medizinstudierende